Stufenbeschreibung Pfadi

 

Fakten
Pfadi-Stufengründung in Beckenried: 1951
Anzahl Teilnehmende: 55 (stand Sommer 2019)
Alter der Teilnehmenden: 5. Klasse Primar bis 2. ORS/ 2.Gimi
Jahreshighlight’s: Sola, Pfila, Schneeweekend
Jahresbeitrag: 30 CHF
Aktivität: ca. zwei Mal im Monat eine Stufenübung oder ein Gruppenhock
                     

Leitende:

Dundy Dario Gloor             

 

(Stufenleiter)

    

          

 

 

Wik Fabian Gander    

 

(Stufenleiter StV.)

    

          

 

 

Galileo Jonas Konrath     

          

 

 

Ariba Simon Amstad     

          

 

 

Coco Olivia Amstad     

          

 

 

E.T. Janic Murer     

          

 

 

Mungg Melanie Gander              

 

 

Dobby Dario Käslin     

          

 

 

Taff Arlyne Ettlin              

 

 

Panda Leonie Schrempf     

         

 

 

Schnorri Mario Schindelholz     

         

 

 

Schiuter Jan Würsch     

         

 

 

Simba Remo Gloor     

         

 

 

                     

Was ist die Pfa­di­stufe?

Der Pfa­di­stufe kann man im Alter von 11–12 Jah­ren ab der fünf­ten Klasse bei­tre­ten. Es ist jedoch auch mög­lich spä­ter noch dazu zu stos­sen. 

Die Akti­vi­tä­ten der Pfa­di­stufe fin­den ein­mal im Monat statt. Bei einer sol­chen Stu­fenaktivität, immer sams­tags, wird viel Zeit in der Natur ver­bracht und die Pfa­dis haben die Mög­lich­keit sich aus­zu­to­ben. Es gibt viele ver­schie­dene Akti­vi­tä­ten wie Gelän­de­spiele, Wan­de­run­gen oder OLs die man mit der Pfadi durch­führt. Wir erler­nen zusam­men ver­schie­dene Pfa­di­tech­ni­ken, um uns in der Natur zu Recht zu fin­den. Das Ziel der Pfadi ist es den Jugend­li­chen einen Ort zu bie­ten, wo sie sich selbst sein kön­nen. Die Pfadi ist eine abwechs­lungs­rei­che Frei­zeit­ak­ti­vi­tät bei der die Krea­ti­vi­tät und die Indi­vi­dua­li­tät der Kin­der geför­dert wer­den.

Die Pfadi Isen­rin­gen Becken­ried ist auf­ge­teilt in acht Grup­pen: Nin­ias, Azzurro, Kolibri, Cats, Hirsch, Igel, Tiger und Puma. Diese Grup­pen wer­den von einem Ven­ner und einem Jung­ven­ner betreut. Die Ven­ner sind die Grup­pen­äl­tes­ten und befin­den sich im Alter von 13–14 Jah­ren. Sie wer­den von den Vennerver­ant­wort­li­chen betreut und füh­ren vier Mal jähr­lich einen Hock mit ihrer Gruppe durch, wel­cher meis­tens an einem Mitt­woch­nach­mit­tag statt­fin­det.

SOLA 2020 Savognin

Das Leitungsteam